Aktuelles

Nach den Informationen des Kultusministeriums vom 11.02.2021 bleiben die Grundschulen bis Ende Februar im Wechselunterricht mit geteilten Klassen (Szenario B). Abmeldungen vom Präsenzunterricht gelten für diese Zeit ohne weiteren Antrag fort. Eltern, die ihr Kind jedoch wieder zur Schule schicken wollen, nehmen bitte Kontakt zu den Klassenlehrerinnen auf.


Hier können Sie die aktuellen Mitteilungen und Briefe aus dem Kultusministerium nachlesen:

Ministerbrief an Eltern (11.02.2021)

Ministerbrief an Eltern – verkürzt (11.02.2021)

10-Punkte-Agenda


Nieders. Rahmen-Hygieneplan  Schule 4.2 (08.01.2021)

Antrag auf Notbetreuung und Arbeitszeitbescheinigung

Leitfaden „Schule in Corona-Zeiten – UPDATE“ (12.11.2020)


Förderverein spendet Spielekisten

Dank einer sehr großzügigen Spende des Fördervereins in Höhe von ca. 1000€ konnte für jede Klasse eine Spielkiste für die Schulpausen angeschafft werden, so dass die Kinder nun zusätzliche Spielangebote in den Pausen nutzen können.

Aufgrund der Coronapandemie und unter dem strengen Hygieneplan ist es den Schüler*innen zurzeit nicht möglich, zwischen den festgelegten Schulhofbereichen zu wechseln. Da kommen die Spielekisten mit dem vielseitigen Angebot genau richtig, um für Abwechslung zu sorgen.

Übergabe der Spielekisten durch Frau Sanken und Frau Zoll vom Förderverein an die Klassensprecher*innen der 4. Klassen, die die Spielekisten stellvertretend in Empfang nahmen.

Wir sind begeistert und bedanken uns herzlich beim Förderverein, der die Anschaffung der Spielekisten so kurzfristig möglich gemacht hat!


Sicherheit in der Dunkelheit

Im Herbst und Winter legen die Kinder zumeist bei Dunkelheit ihre Schulwege zurück. Oft behindern Regen, Nebel oder Schnee die Sicht zusätzlich.

Der erste Jahrgang bekam am Donnerstag neongelbe „Sicherheitsdreiecke“ zum Überziehen überreicht. So werden die Kinder in der Dunkelheit noch besser gesehen!

Gespendet wurden die Reflektorstreifen von der Verkehrswacht Ammerland, bei der wir uns herzlich bedanken!


Lüften nach dem „20-5-20“- Prinzip

Da wir aus Infektionsschutzgründen sehr gründlich Lüften („20-5-20“-Prinzip), kann es zeitweise sehr kühl in den Klassenräumen sein. Es wäre daher gut, wenn Sie Ihrem Kind eine warme Strick- oder Fleecejacke zum Überziehen mitgeben würden. Diese Jacke kann dann während der Woche im Klassenraum bleiben.

Schülerinnen und Schüler der Grundschule, die mit Angehörigen aus Risikogruppen in einem Haushalt leben, können auf Antrag vom Präsenzunterricht befreit werden. Den Antrag finden Sie unten.

Informationen des Kultusministeriums zur Wiederaufnahme des Unterrichts nach den Weihnachtsferien

Informationen zur Befreiung vom Präsenzunterricht (21.10.2020)

Antrag auf Befreiung vom Präsenzunterricht

 


Darf mein Kind bei Erkältungssymptomen in die Schule?

Draußen wird es ungemütlicher und kälter und zunehmend treten Erkältungssymptome auf. Doch wie damit umgehen? Bei welchen Erkältungsanzeichen muss Ihr Kind zuhause bleiben? Das Kultusminsterium bietet dazu eine grafische Entscheidungshilfe an. Wenn Sie sich nach dem Durchlesen noch nicht sicher sind, melden Sie sich bitte in der Schule, damit wir gemeinsam entscheiden können.

 


Einschulung 2020

Eine etwas andere Einschulungsveranstaltung erlebten die 67 Schülerinnen und Schüler, die am Samstag, den 29.08.2020 in die GS Feldbreite eingeschult wurden. Nacheinander in drei Einschulungsveranstaltungen und unter Einhaltung der Corona-Regeln wurden die Erstklässler mit ihren Eltern in der Kleinen Turnhalle begrüßt und willkommen geheißen. Im Anschluss gingen die Kinder dann jeweils mit ihrer Klassenlehrerin in die Klasse zu ihrer ersten „Unterrichtsstunde. Anschließend gab es noch die Möglichkeit für ein Erinnerungsfoto auf dem Schulhof.

    


 Alles Klima, oder was?!

Angeregt durch die Fridays-for-Future-Aktionen entstand im Kollegium die Idee, auch mit den Grundschülern die Themen Klimawandel und Umweltschutz im Unterricht zu behandeln. Dieser Wunsch war auch von der Schülervertretung an die Lehrkräfte herangetragen worden. Schnell wurde jedoch deutlich, dass den Kindern zwar bestimmte „Schlagworte“ geläufig sind (Klima, Mülltrennung, weniger Auto fahren), ansonsten aber nur eine sehr ungenaue Vorstellung von dem Thema haben. Daher entschied sich das Kollegium dafür, das Thema Umweltschutz nicht einmalig, sondern in verschiedenen Projekttagen schuljahresbegleitend mit den Kindern zu behandeln, um die Kinder für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren. weiterlesen   [/su_column] [/su_row]