Rasteder Oeconomicus

Ein 1. Preis geht an die Grundschule Feldbreite!

konomicus07konomicus06

„Brotlos in Rastede – Eine Gemeinde ohne Müller-Egerer?“ so laute der Wettbewerbsbeitrag der Klassen 4a und 4b, der nun zusammen mit einem weiteren Beitrag die höchste Auszeichnung bekommen hat. Gebannt verfolgen die Kinder mit ihren Lehrerinnen Frau Herma, Frau Zalewski und Frau Wessels die Preisverleihung in der Aula der KGS. Als bekannt gegeben wird, dass „Brotlos in Rastede“ den 1. Preis erlangt hat, ist der Jubel groß. Stolz nehmen die Viertklässler den Preis von 500€ und die Ehrenurkunde aus der Hand von Herrn Bürgermeister Dieter von Essen entgegen.

Herr Egerer, der das Projekt in vielfältiger Weise unterstützt hat, bekommt von den Schülern zum Dank eine selbstgestaltete Müller-Egerer-Karte überreicht und freut sich mit ihnen über den Erfolg.

konomicus03konomicus04  krbis30

  


konomicus01

Projektvorstellung

2013 hatten die Schüler im Rahmen einer Projektwoche das „Rasteder Gold“ erfunden: Ein Kürbisbrot in einem Tontopf, das sie später an die Eltern verkauften. Im Rahmen des Oeconomicus wird diese Idee wieder aufgegriffen. Dieses Mal soll der wirtschaftliche Aspekt bei der Herstellung und  dem Verkauf von Backwaren in einem Bäckereibetrieb im Vordergrund stehen.

Bei der Auswahl des Unternehmens sind die wirtschaftliche Bedeutung für die Gemeinde und der Bekanntheitsgrad für die Schüler und Schülerinnen von entscheidender Bedeutung. So fällt die Wahl auf den in Rastede ansässigen Bäckereibetrieb Müller-Egerer. Da Herr Egerer als Geschäftsführer große Unterstützung, zusagt, kann das Projekt bald starten.


konomicus09

Projektablauf

Die Schüler informieren sich vorab über die Strukturen und Aufgabenfelder der Gemeinde und erarbeiten die wirtschaftlichen Zusammenhänge zwischen der Bäckerei und der Gemeinde und der Organisations- und Arbeitsweise der Bäckerei. Sie laden Herrn Bürgermeister Dieter von Essen zum Experteninterview in die Schule ein.


konomicus02

Auch eine Betriebsbesichtigung der Bäckerei Müller-Egerer steht auf dem Plan, um einen tieferen Einblick in das Unternehmen und seine Betriebsstrukturen zu erhalten. Vor Ort führen die Schüler Interviews mit mit Herrn Egerer und Herrn Haase, dem Betriebsleiter von Müller-Egerer, durch.

 

 


Anschließend bekommt eine Auswahl von Kindern die Gelegenheit, ihr Produkt – das „Rasteder Gold“ – in der Bäckerei zu backen.

konomicus19konomicus23konomicus25konomicus29konomicus26konomicus28


 

Schließlich werden die fertigen Brote auf dem Rasteder Wochenmarkt verkauft. Gleichzeitig werden hier Umfragen durchgeführt, die später im Unterricht ausgewertet werden.

konomicus14konomicus11

Es werden ca. 200 Brote verkauft und ein Gewinn von knapp 300€ erzielt. Herr Egerer rundet den Betrag auf 500€ auf, die zu gleichen Teilen an den Verein für Kinder- und Jugendprävention Rastede e.V. (KiJuRa) sowie an die Wildtierauffangstation in Rastede gespendet werden. konomicus10