Besuch der „Grode Möhl“ in Varel

Die 3. Klassen besuchten im Rahmen des Sachunterrichts die alte Windmühle in Varel. Dort lernten sie verschiedene Dresch- und Mahlverfahren kennen konnten diese selbst ausprobieren. Möglich machten dies engagierte Mitglieder des Heimatvereins Varel, die den Kindern die Möglichkeit boten, den kulturgeschichtlichen Wandel der Arbeitsabläufe handelnd nachzuvollziehen. Ein Besuch der Austellung in der Windmühle rundete die Exkursion ab.

Die Vareler Mühle ist ein sogenannter Galerieholländer mit einer Höhe von ca. 30 m; bei senkrecht gestellten Flügeln misst sie 39 m. Die Mühle ist voll funktionstüchtig. Der größte von vier Mahlsteinen hat einen Durchmesser von mehr als 2m und gilt als der größte Mahlstein Deutschlands.